Produktinformationen

TRAGEHINWEISE FÜR KINDER

Schön, dass Sie einem Kind ein besonderes Geschenk machen möchten. Jedes Kind ist sehr individuell.

Um eine optimale Passform zu gewährleisten, liegt unsere Altersempfehlung für das Tragen unseres Schmucks bei ab 8 Jahren. Für Kinder unter 3 Jahren empfehlen wir das Tragen nur unter Aufsicht Erwachsener, da Kleinteile unter Umständen verschluckt werden können.

Damit die Beschenkten möglichst lange Freude an dem Geschenk haben, beachten Sie bitte außerdem, dass unsere Schmuckstücke trotz der Verwendung hochwertiger Silber- und Goldlegierungen nicht völlig resistent gegen Stöße, Kratzer und sonstige Beschädigungen sind, die beim Spielen und Krabbeln entstehen können.

Selbstverständlich sind all unsere Schmuckstücke nickelfrei.

INFORMATIONEN SCHMUCK

Tipps rund um die Schmuckaufbewahrung und -pflege

Schmuckstücke von familienbande werden generell aus 925er Sterling Silber hergestellt.

Um sich möglichst lange an den wertvollen und schönen Schmuckstücken zu erfreuen, sollten Sie einige Grundregeln beherzigen:

  • Die Schmuckstücke sollten möglichst nicht beim Sport sowie beim Baden (Salz- bzw. Chlorwasser) getragen werden.
  • Der Schmuck sollte vor dem Zubettgehen und vor dem Duschen abgelegt werden.
  • Parfüm oder Haarspray können den Glanz des Schmucks verblassen lassen und seine Brillanz dämpfen. Wir empfehlen, Parfüm, Haarspray oder andere Kosmetika aufzutragen, bevor der Schmuck angelegt wird.

 

Reinigung

Seifen-, Creme- und Make-up-Rückstände können durch ein Ultraschallgerät beseitigt werden. Das Ultraschallgerät sollte nicht mit scharfen Reinigungsmitteln befüllt werden. Am Besten ist die Verwendung von Wasser mit einem Neutralreiniger.

Bei handelsüblichen Silbertauchbädern dürfen nur Silberschmucktauchbäder genutzt werden; Silberbesteck- oder Goldschmuckbäder sind nicht geeignet.

Anwendung: Schmuck für ca. 10 Sekunden eintauchen, danach mit heißem Wasser gründlich spülen und trockenreiben bzw. föhnen.

Geschwärzte Schmuckstücke sollten nicht im Silbertauchbad gereinigt oder mit einem Silbertuch poliert werden, da die Schwärzung sonst verloren geht.

Bei Leder- und Makramébändern dürfen nur die Silberteile mit einem Silbertuch gereinigt werden. Leder- und Makramébänder bitte nicht in ein Silbertauchbad geben oder per Ultraschall reinigen.

INFORMATIONEN DIAMANTSCHMUCK

Weltweit werden Diamanten nach dem Schema der 4C‘s (Carat, Cut, Clarity, Colour) bewertet.

Carat: Die Karatzahl gibt das Gewicht des Steines an. Bei unseren Artikeln variiert die Steingröße je nach Modell. Die Karatangabe finden Sie in den Artikeldetails.

Cut: Alle familienbande Diamanten weisen den klassischen Brillant-Schliff auf.

Clarity: Die meisten Diamanten haben winzige natürliche Merkmale, die man Einschlüsse nennt. Je weniger und je kleiner diese Einschlüsse sind, umso besser kann Licht den Stein durchdringen. familienbande verwendet Diamanten der Qualitätsstufe SI.

Colour: familienbande verwendet weiße Diamanten mit der Farbbezeichnung G/H.

Kimberly Prozess

Für die Kollektionen wurden ausschließlich Diamanten aus legitimen Quellen bezogen, die nicht in die Finanzierung von Konflikten verwickelt sind. Sie entsprechen den geltenden Resolutionen der Vereinten Nationen und unterliegen dem Zertifizierungssystem des Kimberley-Prozesses (System of Warranties).

Tipps rund um die Aufbewahrung und Pflege

  • Der Schmuck sollte getrennt voneinander in einem Stoffbeutel oder einem Schmuckkoffer aufbewahrt werden.
  • Die Schmuckstücke sollten nicht beim Sport, Baden oder Duschen und über Nacht getragen werden.
  • Parfüm oder Haarspray können die Brillanz der Schmuckstücke und der Steine beeinträchtigen sowie negativ beeinflussen.
  • Parfüm, Haarspray oder andere Kosmetika sollte aufgetragen werden bevor der Schmuck angelegt wird.
  • Der Diamantschmuck sollte einmal pro Monat gereinigt werden, um Ablagerungen von Fett, Seifen oder Kosmetika zu verhindern.
  • Es sollte eine spezielle Reinigungslösung oder ein wenig milder Neutralreiniger verwendet werden, den man mit warmem Wasser in eine Schüssel gibt. Den besten Reinigungserfolg erzielt man mit dem sanften Einsatz einer weichen Zahnbürste oder eines Pinsels.
  • Sollten Sie über ein Ultraschallgerät verfügen, so können Sie Ihren Schmuck auch darin reinigen. (Bitte beachten Sie die Gebrauchsanweisung Ihres Gerätes)

Zur Reinigung der Schmuckstücke (auch der Bicolour Schmuckstücke) können handelsübliche Silbertauchbäder oder Silberpoliertücher verwendet werden. Es darf kein Silberbesteckbad oder ein Goldschmuckbad verwendet werden. Der Schmuck sollte maximal für 5 Minuten in dem Tauchbad getaucht werden. Danach muss das Schmuckstück gründlich mit warmem Wasser abgespült werden und mit einem Tuch trocken gerieben werden. Wenn möglich danach noch mit einem Haartrockner trockenföhnen.

TRAGESPUREN AUF POLIERTEN SILBER-/GOLDFLÄCHEN

Bitte beachten Sie, dass bei Artikeln, welche größere polierte Silber-/Goldflächen haben, Tragespuren (z. B. Kratzer) schneller sichtbar werden als bei anderen Artikeln. Diese können bereits schon nach kürzester Zeit auftreten. Äußere Einflüsse wie Kratzer etc. sind normale Verschleißerscheinungen und stellen keinen Materialfehler dar!

Beim Gebrauch des Schmuckstückes ist eine Oberflächenabtragung nicht zu vermeiden (Tragespuren).

Schmuckstücke von familienbande werden generell aus Sterling Silber hergestellt und sollten möglichst nicht bei körperlicher Aktivität (z.B. Sport, Baden, Haus- und Gartenarbeit, etc.) getragen werden.

Der Schmuck sollte vor dem Zubettgehen und vor dem Duschen abgelegt werden.

Parfüm oder Haarspray können den Glanz des Schmucks verblassen lassen und seine Brillanz dämpfen.

Wir empfehlen, Parfüm, Haarspray oder andere Kosmetika aufzutragen, bevor der Schmuck angelegt wird.

Die Artikel können mit einem Silber-/Goldputztuch nachpoliert werden, der Glanz kann damit wieder etwas aufgefrischt werden.

Des Weiteren besteht die Möglichkeit einer kostenpflichtigen professionellen Aufarbeitung in unserer Werkstatt.

Bitte beachten Sie, dass vorhandene Gravuren schwächer werden können, da bei jeder Aufarbeitung, aufgrund der Arbeitsprozesse, Silber abgetragen wird.